Algerien/Jijel 29.04.2012: Selbstverbrennung eines 25-Jährigen führte zu Demonstrationen

von Birgit Manzke

Heute kam es in der Kommune Jijel zu schweren Ausschreitungen, nachdem sich ein 25-Jähriger selbst angezündet hatte. Die Polizei versuchte das Filmen zu verhindern und doch ist es einigen Demonstranten gelungen mit ihren Handys Videos zu filmen und auf Youtube zu veröffentlichen. Die Situation in Algerien spitzt sich immer mehr zu und es erweckt langsam den Eindruck, dass die endsendeten EU-Wahlbeobachter entweder blind sind oder deutsche Medien einfach Tatsachen verschweigen wollen. Bereits in den vergangenen Wochen kam es in mehreren Städten Algeriens zu schweren Ausschreitungen – Folge: Verhaftungen von Menschenrechtlern und viele Verletzte, eine Frau liegt im Koma. Das Telefonnetz nach Algerien ist zeitweise blockiert und SMS’n senden nach Algerien ist seit Monaten nicht möglich, weder von Frankreich noch von Deutschland.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s