Deutsche Menschenrechtsorganisationen haben versagt – Algerischer Menschenrechtler Abdelkader Kherba im Gefängnis!

von Birgit Manzke

Bereits im Juni schrieb ich Petitionen an: Amnesty International, Humanistische Union, Forum Menschenrechte, Gesellschaft für bedrohte Völker, Internationale Liga für Menschenrechte, IGFM, Human Right Watch, Peace Brigades International und Network of the German Peace Movement  –  bis auf  Amnesty International hielt es keine der Organisationen für notwendig, wenigstens zu antworten. Amnesty International teilte mir mit, dass sie keine Kapazitäten für Algerien hätten – trotzdem ich Beweise für die Dringlichkeit vorgelegt hatte! Was ist das für eine Aussage? Nun ist eingetreten, was ich bereits vorangekündigt hatte, Abdelkader Kherba wurde verhaftet und dies, unter einen total belanglosen Vorwand. Die algerische Menschenrechtsbewegung „La cellule des droits de l’Homme du Front du Changement National“ (FCN) wurde von seiner Familie informiert, dass Herr Abdelkader Kherba: Geboren am 7. Januar 80, arbeitslos, wohnhaft in Ksar Bukhari – gestern Nachmittag von unidentifizierten Einzelpersonen festgenommen wurde, aufgrund einer Demonstration der Bevölkerung wegen Wassermangels.  Sein Bruder ging noch am selben Nachmittag zur Polizei, um über den Verbleib von Herrn Kherba nachzufragen. Ihm wurde mitgeteilt,  dass Herr Kherba sich nicht in Polizeigewahrsam aufhalten würde, Fakt: Er war zu diesem Zeitpunkt bereits inhaftiert!
Heute Morgen kehrte der gleiche Bruder zur Polizeistation zurück und er fand Abdelkader Kherba in einer Zelle vor. Jetzt sind auch die tatsächlichen Anklagepunkte bekannt, Herr Kherba erwartet eine lange Haft, Anklagepunkte der Staatsanwaltschaft: Beleidigung der  Regierung – angeklagt und eingesperrt im Gefängnis von Ksar Bukhari.

Natürlich ist dies wieder mal nur ein Vorwand, um Menschenrechtler mundtot zu machen! Herr Kherba saß bereits im Frühjahr im Gefängnis, weil er an der Seite von Arbeitern für bessere Arbeitsbedingungen in deren Betrieb kämpfte und hierbei auch die Forderung nach einer Gewerkschaft laut wurde – Herr Kherba selbst ist Mitglied mehrerer Gewerkschaften und Menschenrechtsorganisationen. Herr Kherba wurde damals nur auf Bewährung entlassen und musste zudem eine für – algerische Verhältnisse – hohe Geldstrafe zahlen. (Bitte meine Blog-Einträge zu diesem Thema lesen, um die komplette Geschichte über Herrn Kherba zu erfahren)

Sollte Herr Kherba jetzt keine Hilfe aus dem Ausland erhalten, wird er für lange Zeit hinter Gittern weilen!!!

Bild

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s