Terrorismus: Marokko verschärft Sicherheitsmaßnahmen

von Birgit Manzke

Seit der Veröffentlichung eines 40-minütigen Al-Qaida-Videos – Ende letzter Woche, haben die Sicherheitsdienste in Marokko, ihr Maß an Wachsamkeit für mögliche Terrorakte erhöht. Dieses Video wendet sich im Speziellen an die dortige Monarchie. Das Video zeigt Szenen des Elends in Marokko – vor allem in den Slums – es folgt eine Stellungnahme des Salafisten Sheikh Omar Hadouchi. Hadouchi spricht u.a. von Folter, die er während seiner Inhaftierung erlebte. Auch andere Radikale melden sich zu Wort, wie beispielsweise Abu Musab Abdelwadoud. Der AQIM Führer (Al-Qaida im islamischen Maghreb) wirbt in dem Video gezielt um die marokkanischen Jugendlichen, sie sollen sich ihm anschließen und die Idee aufgeben, zu den „Ungläubigen“auswandern zu wollen. Nach Angaben des marokkanischen Informationsportals H24, wurden daraufhin – am vergangenen Wochenende, die Sicherheitsmaßnahmen landesweit verschärft. Straßensperren der Polizei blockierten Zufahrtsstraßen, insbesondere zu Großstädten wie Casablanca. Es kam zu langen Wartezeiten durch Ausweiskontrollen, um gesuchte Personen festzunehmen – H24 spricht von mehreren Verhaftungen.

flagge-marokko

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s