Algerien: Präsidentschaftswahl – Bouteflika reicht offiziell Kandidatur ein

boutef 1von Birgit Manzke

17. April Präsidentschaftswahl in Algerien: Ein langer Autokonvoi – schwarzer Nobelkarossen aus Deutschland, zog am heutigen Tag durch Algiers Straßen. Präsident Abdelaziz Bouteflika steuerte den Verfassungsrat an, um die Liste der Befürworter seiner Kandidatur abzugeben. 60.000 Unterschriften von Wählern bedarf es im Vorfeld, um sich überhaupt als Kandidat auf das Präsidentenamt bewerben zu können – möglich sind ersatzweise auch 600 Unterschriften von Beamten höheren Dienstgrades. Während fähige und vom Volk gewollte Präsidentschaftskandidaten wie Soufiane Djilali (Partei Jil Jadid) und Ex-Ministerpräsident Ahmed Benbitour – aus Protest gegen Bouteflikas erneute Anwartschaft auf das Amt – ihre Bewerbung zurückzogen, reichte Bouteflika heute 4 Millionen Unterschriften ein – so die algerische Zeitschrift El Watan-Online bei Twitter. Der kranke Präsident – welcher gestern seinen 77sten Geburtstag feierte, wurde seit mehr als einem Jahr nicht mehr in der Öffentlichkeit gesehen und überließ seinen Ministern das Reden. Nur wenige Sekunden – eines eigentlich wichtigen Momentes – strahlte das algerische Fernsehen heute aus, um die Übergabe des Dossiers – seiner Kandidatur, der Allgemeinheit zu präsentieren. Erst gestern ließ Bouteflika – über Justizminister Tayeb Louh – anlässlich des 50. Jahrestages der Gründung des Obersten Gerichts, öffentlich verlauten:“ Das algerische Volk wird – wie gewohnt – allen denjenigen eine Lektion in Sachen Staatsbürgerschaft erteilen, die unserem geliebten Land schaden wollen und alle diejenigen zum Schweigen bringen, die – an seiner politischen Reife, seiner Fähigkeit Leistungen zu erhalten und dem Gewinn an Sicherheit und Stabilität, zweifeln.“ Klare, warnende Worte. Wer sich jedoch heutige Fernsehaufnahmen anschaut, wird eher an der Fähigkeit Bouteflikas zweifeln und sich fragen, wer in Algerien tatsächlich das Zepter in der Hand hält. https://www.youtube.com/watch?v=2KcqRFnUQxI&feature=youtu.be Nachtrag zum Video: Kritische Stimmen werden laut, dass es sich selbst bei den schlechten Fernsehaufnahmen, um einen Zusammenschnitt aus mehreren Aufnahmen handelt. Lichtverhältnisse und einige Bewegungen Bouteflikas stimmen scheinbar nicht überein.

Nachtrag: Ministerpräsident Abdelmalek Sellal vergleicht die Politik in Algerien mit der in Deutschland und kann keinen Unterschied feststellen – siehe Video: https://www.youtube.com/watch?v=No2qcZCQAto

Quelle Foto: Algerisches Staatsfernsehen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s