John Kerry in Algier: Skandal um Kerry’s Rede

John Kerry 3.4. in Algier

von Birgit Manzke

Aufruhr heute in Algier, Kerry’s Rede löste Entsetzen bei der Opposition aus. Worte die einmal veröffentlicht wurden und die die Mehrheit der Medien erst einmal erreicht haben, sind später schwer zu revidieren und dessen ist man sich in Algerien bewusst. In den letzten Tagen beherrschte ein Thema die algerischen Medien: US-Außenminister Kerry besucht Algerien. Es wurde zuweilen spekuliert: Kommt er oder kommt er nicht – und er kam. Aus Kerry’s wohlüberlegten Worten wurde ein Zuspruch an die derzeitige algerische Regierung. Die algerische Nachrichten Agentur APS teilte – über Kerry’s Eröffnungsrede, der zweiten Sitzung des Algerisch-US strategischen Dialogs in Algier – mit, dass Kerry zum Abschluss folgende Worte verwendete: „ Wir freuen uns, den Prozess der Präsidentschaftswahl zu sehen (17. April) – durchgeführt in Transparenz. Algerien ist ein Land, das die Entwicklung seiner Menschen und seiner Zivilgesellschaft gewährleistet. „
Mehrere algerische Online-Zeitschriften veröffentlichten diesen Text. Es hagelte harsche Kritik aus Reihen der Opposition über Kerry’s Worte. Die tatsächlichen Worte Kerry’s jedoch waren: „Lastly, you have an election coming up here in Algeria two weeks from now. We look forward to elections that are transparent and in line with international standards, and the United States will work with the president that the people of Algeria choose in order to bring about the future that Algeria and its neighbors deserve. And that is a future where citizens can enjoy the free exercise of their civil, political, and human rights, and where global companies, businesses, are confident in being able to invest for the long haul.“ Veröffentlicht auf U.S. DEPARTMENT of STATE: Übersetzung: „Zuletzt, sie haben hier – vom jetzigen Zeitpunkt gerechnet, in zwei Wochen Präsidentschaftswahlen. Wir freuen uns auf transparente Wahlen – in Verbindung mit internationalen Standards – und die Vereinigten Staaten werden mit dem Präsidenten – den das algerische Volk gewählt hat – zusammenarbeiten, um die Zukunft zu gestalten, die das algerische Volk und seine Nachbarn verdienen. Und das ist eine Zukunft, in der die Bürger die freie Ausübung ihrer zivilen, politischen und menschlichen Rechte genießen können und wo Globalunternehmen und Betriebe zuversichtlich sein dürfen, dass sie langfristig investieren können.“
Aufgrund der falschen Interpretation – veröffentlicht von APS, nahm beispielsweise die El Watan ihren Artikel wieder aus dem Netz und entschuldigte sich bei ihren Lesern. APS indes beschuldigte den Übersetzer von Kerry und wies jegliche Schuld und Manipulationsvorwürfe von sich. Nach Informationen der El Watan wurde der Übersetzer von APS nicht hinzugezogen, John Kerry soll seine eigenen Übersetzer mitgebracht haben, einen französisch und einen arabisch sprechenden, die Fehlinterpretation wäre durch den französischen Übersetzer entstanden und lediglich von APS übernommen worden.

Nachtrag: Nachdem „U.S. DEPARTMENT of STATE“ die echte Ansprache veröffentlicht hatte, wurde der Artikel über die Abschlussrede Kerry’s von APS komplett entfernt.

Quelle Foto: El Watan, DR – John Kerry heute in Algier

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s