Ghardaia/Algerien: Konflikt zwischen Chaambas und Mozabiten eskaliert immer mehr

ghardaia 12.4. H. Lyes

von Birgit Manzke

Die Zahl der Todesopfer – die dieser Konflikt mit sich bringt, steigt. In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde der 33-jährige Nacer Benacer – in Berriane, von einer tödlichen Kugel getroffen. 10 Verletzte unter der Bevölkerung, sowie 7 Bereitschaftspolizisten und heute der dritte Tote, sind das Ergebnis der vergangenen Tage. 12 Autos wurden in Brand gesetzt und mehr als ein Dutzend Häuser zerstört. Freitag Abend wurde ein Mann bei einer Messerstecherei in Ghardaia getötet. Bereits 2008 wütete gleicher Konflikt zwischen den beiden Volksgruppen in Berriane. 2010 wurde ein Versöhnungsabkommen unterzeichnet. Seit Wiederaufnahme der Gewalt – im Dezember 2013, sind fast 1000 Familien ohne Dach über dem Kopf, darunter 600 deren Häuser vollständig zerstört wurden und 400 Familien die aus Angst vor Gewalt  flüchteten. Ex-Ministerpräsident Sellal versprach am 9. April in Metlili – bei einer Wahlwerbeveranstaltung für Präsident Bouteflika, dass er sich nach der Präsidentschaftswahl – am 17. April, um das Problem kümmern wird. Metlili und Berriane sind Ortschaften der Provinz Ghardaia.

 

Quelle Foto: H. Lyes

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s